Logo Massiv-Mein-Haus
Logo Massiv-Mein-Haus
Vorteile
Wandbaustoffe
Nützliches
Services
News zeigen
News verbergen
Zurück
www.mauerwerk.online


Mit moderner Sicherheitstechnik Langfingern einen Riegel vorschieben

In einigen Bundesländern sind aktuell noch Ferien und damit Urlaubszeit – diese Phase soll große Erholung und eine Auszeit vom Alltag bringen. Sorgen sind dann eher Fehl am Platz, beispielsweise wenn es um die Sicherheit des eigenen Hab und Gutes geht. Denn: Die Abwesenheit der Bewohner in den Ferien wird gerne von Langfingern gerne dafür genutzt, durch Einbrüche an fremdes Eigentum zu gelangen. Die Gesamtzahl von Einbrüchen stieg laut Angaben des Einbruchs-Reports 2016 der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) im vergangenen Jahr auf rund 160.000 an – das bedeutet einen Anstieg von 33 Prozent innerhalb der letzten fünf Jahre. Erstaunlich: Meist reichen den Dieben durchschnittlich nur 15 Sekunden, um sich erfolgreich Zutritt zu fremden Häusern oder Wohnungen zu verschaffen. Entsprechend sollte für Bauherren, die sich den Traum vom eigenen Haus verwirklichen oder ihrer Bestandsimmobilie einer Frischzellenkur verpassen wollen, bei der Planung das Thema Sicherheit eine gewichtige Rolle spielen. Hierbei liegt der Fokus vor allem auf Fenster, Türen oder Türschlösser.

„Ein Großteil der Schäden könnte vermieden werden, wenn Haus- und Wohnungseigentümer ihre veraltete Sicherheitstechnik aufrüsten und modernisieren“, sagt Thomas Thiet von der LBS. „Wer neu baut oder sein Haus ohnehin auf Vordermann bringt, sollte die Kosten für moderne Sicherheitstechnik von vornherein in die Gesamtfinanzierung einplanen.“ Dass sich das lohnt, zeigt die aktuelle Kriminalstatistik der Polizei: Knapp 40 Prozent aller Einbrüche scheitern dank vorhandener Sicherung.


Bild: Thorben Wengert /
News


Kontakt | Impressum