Logo Massiv-Mein-Haus
Logo Massiv-Mein-Haus
Vorteile
Wandbaustoffe
Nützliches
Services
News zeigen
News verbergen
Zurück
www.mauerwerk.online


Die Mehrheit sieht eine Immobilie als bessere Altersvorsorge

Die Rente ist ein stets brisantes Thema in Politik und Gesellschaft. Niemand weiß, wie lange er arbeiten muss und wie viel er im Endeffekt herausbekommt. Grund genug für viele Menschen, sich eine andere Form der Altersvorsorge zu schaffen – beispielsweise eine Immobilie. Fast 70 Prozent einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid im Auftrag der Bausparkasse Schwäbisch Hall sieht den Kauf eines Hauses oder einer Wohnung im Vergleich zur staatlichen Rente als bessere Vorsorge an, jeder fünfte Teilnehmer plant den Kauf eines Eigenheims – vor allem bei den bis 29-Jährigen (60 Prozent) ist dieser Wunsch sehr stark ausgeprägt. Unabhängig davon, ob die eigene Immobilie die bessere Altersvorsorge als die gesetzliche Rente ist, wollen 80 Prozent der Eigentümer ihr Haus oder ihre Wohnung auch im Alter nutzen. Bei denen, die einen Kauf planen, sind es sogar 91 Prozent. 15 Prozent der Befragten, die schon über eine Immobilie verfügen, wollen sie im Alter als Mehrgenerationenhaus nutzen. Bei denen, die noch planen, sind das sogar 28 Prozent. Jeder zehnte der Besitzer will seine Immobilie im Alter verkaufen, um eine kleinere seniorengerechte Wohnung zu erwerben. Diejenigen, die einen Kauf planen, wollen darin auch alt werden.


News


Kontakt | Impressum