Logo Massiv-Mein-Haus
Logo Massiv-Mein-Haus
Vorteile
Wandbaustoffe
Nützliches
Services
News zeigen
News verbergen
Zurück


Verbraucherzentrale Baden-Württemberg gibt Tipps

Derzeit herrschen hierzulande heiße Temperaturen! Viele von uns freut das – so lange man unter freiem Himmel ist. Doch in den eigenen vier Wänden kann die Hitze schon einmal sehr unangenehm werden. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg gibt einfache Tipps, wie man einen tropischen Tag zu Hause etwas kühler gestalten kann:

Tipp Nummer Eins: Tagsüber Fenster zulassen. Auch querlüften bringt nur heiße Luft in die Wohnung. Nur früh morgens oder am Abend und in der Nacht sollten die Fenster wieder geöffnet werden, dann am besten auch die Zimmertüren, so dass die frische, kalte Luft quer durch die Wohnung ziehen kann.

Tipp Nummer Zwei: Die Fenster sollten verdunkelt werden. Denn heißes Sonnenlicht bringt Wärme in die Wohnung. Am effektivsten sind Außenrollos. Wer die nicht hat, sollte zumindest bei Terrassen oder Balkontüren versuchen, Sonnensegel von außen anzubringen, selbst ein Betttuch, von außen vor die Scheibe angebracht, kann helfen. Auch Verdunkelung von innen hilft ein wenig, die Hitze draußen zu halten, ist aber längst nicht so effektiv, wie der Schutz von außen. Rollos, Lamellen, sollten möglichst hell oder silberfarben sein, um das Licht zu reflektieren.

Tipp Nummer Drei: Große Wärmequellen wie Herd, Computer, Deckenfluter, oder auch Plasma-Fernseher sollten sparsam benutzt werden. Denn der Kampf gegen die Außenwärme nutzt nichts, wenn man gleichzeitig im Raum unnötig Wärme produziert.


(Foto: Rainer Sturm / pixelio.de)


News


Kontakt | Impressum