Logo Massiv-Mein-Haus
Logo Massiv-Mein-Haus
Vorteile
Wandbaustoffe
Nützliches
Services
News zeigen
News verbergen
Zurück
www.mauerwerk.online


Das zeigt die Förderstatistik der KfW-Bank

Energieeffizienz steht hierzulande hoch im Kurs. Doch statt einer Komplettsanierung nimmt die Mehrzahl der Hausbesitzer zunächst einmal Einzelmaßnahmen in Angriff. Welche die fünf beliebtesten sind, zeigt die aktuelle Förderstatistik der KfW-Bank, auf die die Deutsche Energie-Agentur (dena) nun aufmerksam macht. An der Spitze der Top Fünf liegt der Austausch alter Heizkessel: So wurde im vergangenen Jahr zur Senkung der Heizkosten der Einbau von Brennwertkessel, Wärmepumpe, Solarthermieanlage und Co rund 56.500 Mal von der KfW gefördert. Mit 54.500 Föderungen knapp dahinter folgt der Austausch der alten Fenster. Auf Platz drei und vier der populärsten Einzelmaßnahmen folgen die Wärmedämmung des Daches (rund 26.800 mal gefördert) sowie die Fassadendämmung (rund 13.300). Den letzten Platz der Top Fünf belegt die Überprüfung und Optimierung bestehender Heizungsanlagen (3.200), beispielsweise durch einen hydraulischen Abgleich.

Grundsätzlich empfehlen sich solche Einzelmaßnahmen nach Angaben der dena als guter Einstieg in die schrittweise energetische Modernisierung der eigenen vier Wände vor allem für Hausbesitzer mit begrenzten Mitteln. Welche Maßnahme dabei am sinnvollsten ist, kann jedoch von Haus zu Haus unterschiedlich sein. Deshalb empfehlen die Experten der dena, im Vorfeld einen Termin mit einem qualifizierten Energieberater zu machen. Dieser untersuche nicht nur die Bausubstanz und die Heizung, sondern gebe auch Empfehlungen für sinnvolle Verbesserungen und prüfe nicht zuletzt die Wirtschaftlichkeit der infrage kommenden Maßnahme. Kontaktadressen von qualifizierten Experten in allen Regionen Deutschlands sowie weitere Informationen zur Förderung sowie einer energetischen Modernisierung bietet das Online-Portal „Die Hauswende“.


News


Kontakt | Impressum