Logo Massiv-Mein-Haus
Logo Massiv-Mein-Haus
Vorteile
Wandbaustoffe
Nützliches
Services
News zeigen
News verbergen
Zurück
www.mauerwerk.online


Die Lust, das Eigenheim zu renovieren, steigt weiter an

Deutschland, ein Land der Renovierer? Geht es nach aktuellen Errechnungen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), fällt die Antwort eindeutig mit „ja“ aus. Demnach investierten die Menschen hierzulande im vergangenen Jahr rund zehn Prozent mehr für Ausstattung, Renovierung und Modernisierung in ihr Eigenheim. Den positiven Nebeneffekt stellt Carolin Schneider von der Bausparkasse Schwäbisch Hall heraus: „Sie steigern damit nicht nur den Wohnkomfort, sondern erhalten auch gleichzeitig den Wert ihrer Immobilie.“

Doch welche Maßnahmen sind laut der Expertin besonders lohnenswert? Zuallererst steht da die energetische Modernisierung der eigenen vier Wände. Davon profitiert nicht nur die Umwelt und damit folgende Generationen, sondern – je früher die Energiesparmaßnahmen durchgeführt werden – auch der Geldbeutel der Besitzer. Des Weiteren kann das Zuhause sich ändernden Lebensumständen durch einen An-, Aus oder Umbau angepasst werden: Ob zusätzliche Quadratmeter durch die Nutzung von Dachgeschoss oder Keller oder eine andere, sinnvollere Aufteilung der Räume – die Möglichkeiten sind vielfältig. In dem Zusammenhang gelangt man automatisch zum Thema Barrierefreiheit. Wer auch im Alter in seiner gewohnten Umgebung leben möchte, sollte frühzeitig an einen altersgerechten Umbau denken. Nicht nur in Bad und Küche, sondern im gesamten Haus können beispielsweise Schwellen und gefährliche Hindernisse entfernt werden. Zum Werterhalt tragen darüber hinaus moderne Sanitär- und Elektrosysteme bei. Zudem bringt eine solche intelligente Haustechnik erhöhten Komfort in den Alltag. Und nicht zuletzt stehen bei den Renovierern hierzulande immer wieder Schönheitsreparaturen auf dem Programm. Gerade die verschiedenen Bodenbeläge sind ständigen Strapazen ausgesetzt und nutzen sich mit der Zeit ab. Auch an Wänden, Heizkörpern und Fensterrahmen nagt irgendwann der Zahn der Zeit. In der Regel fallen solche Maßnahmen laut Schwäbisch Hall alle fünf bis zehn Jahre an.


News


Kontakt | Impressum