Logo Massiv-Mein-Haus
Glossar   Kontakt   Presse   Log-In   Impressum  
Logo Massiv-Mein-Haus
Vorteile
Wandbaustoffe
Nützliches
Services
Weitere Infos einblenden
Weitere Infos ausblenden
Zurück

Niedrige Heizkosten



Thermostat Häuser mit niedrigem Energiebedarf schonen Geldbeutel und Umwelt und gewährleisten die Versorgungssicherheit. Die schwere Massivbauweise verringert den Heizenergiebedarf eines Hauses, da Wände aus Mauerwerk und Decken aus Beton die Sonnenwärme besonders gut ausnutzen. Ihre großen Wärmespeichermassen können im Vergleich zu Holz-Ständer-Konstruktionen bis zu 10 Prozent Heizenergie bei gleicher Dämmung und Heiztechnik sparen (Quelle: Büro für Bauphysik alware, Braunschweig). Die massiven Wände nehmen die Sonnenwärme tagsüber in sich auf und geben sie wie ein Kachelofen wieder ab, wenn es kühler wird. Zwischen Frühjahr und Herbst verhindert die Wärmespeicherung, dass sich die Räume durch starke Sonneneinstrahlung zu sehr aufheizen.

Die Wahl der Heizungsanlage verändert den Primärenergiebedarf. Bei gleicher Dämmung und Lüftung kann dieser um mehr als 50 Prozent schwanken. Der Bauherr muss sich zwischen einer preiswerten Anlage mit höheren Heizkosten (z.B. Brennwertkessel) und einer teuren Heizanlage mit relativ geringen Heizkosten (z.B. Wärmepumpe) entscheiden. Eine gute Dämmung der Gebäudehülle alleine reicht jedoch nicht für eine zukunftssichere und wirtschaftliche Beheizung: Notwendig ist eine sinnvolle Kombination aus luftdicht gedämmter Gebäudehülle, optimierter Heizanlage sowie der Ausnutzung solarer Wärmeenergie.


Mit dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) und der Energieeinsparverordnung (EnEV) fordert der Gesetzgeber die Einhaltung eines Mindestenergie-Standards. Weitergehende Maßnahmen zu noch mehr Energieeinsparung werden vom Staat und vielen Gemeinden finanziell unterstützt. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW vergibt zinsgünstige Darlehen für KfW-55 Energieeffizienzhäuser. Informationen zu aktuellen Fördermaßnahmen finden Sie unter www.kfw.de.


Sparpotential Wärmedämmung
Die praktische Checkliste gibt Bauherren wertvolle Tipps, welche energetisch sinnvollen Maßnahmen – beispielsweise in Sachen umfassender Wärme­dämmung der Bauteile, Nutzung der Sonnenenergie oder Luftdichtheit – ergriffen werden können.


Vorteile – weitere Themen:

Kontakt | Impressum